Einfache Uhr mit zwei Stilen, Breguet Nr. 45

Einfache Uhr mit zwei Stilen, Breguet Nr. 45

Einfache Uhr, neues Kaliber, Breguet Nr. 702

Einfache Uhr, neues Kaliber, Breguet Nr. 702

Zwei Manuskripte, Entwurf einer Abhandlung über die Uhrmacherkunst von A.-L. Breguet.

Zwei Manuskripte, Entwurf einer Abhandlung über die Uhrmacherkunst von A.-L. Breguet.

A.-L. Breguet
Die Uhrmacherkunst erobert die Welt

Nach dem Musée du Louvre im Jahr 2009 widmet nun das Schweizerische Nationalmuseum der Kunst und dem Leben des Abraham-Louis Breguet eine Retrospektive. Als unübertroffener Techniker hat er mit seinen Erfindungen in meisterhafter Weise zum Fortschritt der Uhrmacherkunst beigetragen.

Abraham-Louis Breguet stammte ursprünglich aus der Schweiz – er wurde 1747 in Neuchâtel geboren – und liess sich in Paris nieder, von wo aus er sein Vertriebsnetz auf ganz Europa ausdehnte. Zu seinen berühmten Kunden gehörten Königin Marie-Antoinette, Zar Alexander I., König George IV. von England und die Familie Bonaparte.

Die aussergewöhnliche Ausstellung zeigt seltene Uhren, Pendülen und Messinstrumente zusammen mit Porträts, Archivdokumenten, Patenten und Manuskripten der Produktionszeit von A.-L. Breguet und seinen Nachfolgern aus dem letzten Viertel des 18. Jahrhunderts und bis in die 1850er-Jahre. Die rund 175 Meisterwerke und Einzelstücke stammen aus den grössten europäischen Sammlungen.

Die Retrospektive wird im Sommer 2011 im Schloss Prangins gezeigt – dem Westschweizer Sitz des Schweizerischen Nationalmuseums, der sich in einer idyllischen Umgebung unweit von Genf am Ufer des Genfersees befindet. Im Landesmuseum in Zürich ist die Ausstellung im Herbst 2011 zu sehen.

Diese Ausstellung steht unter dem Patronat von
Herrn Bundesrat Didier Burkhalter.

 Francais English info.prangins@snm.admin.ch www.chateaudeprangins.ch www.breguet.com http://www.louvre.fr